was erwartet uns zur Zeitenwende?

 

 

„Und ich sah einen neuen Himmel und eine neue Erde,
denn der erste Himmel und die erste Erde waren vergangen.“

(Offenbarung des Johannes von Pathmos, 21,1)

Seit der harmonischen Konvergenz 1987 befindet sich unsere Welt in einem außergewöhnlichen Transformationsprozess. Und wir Menschen stehen nun mitten in einem Zeitfenster enormer Veränderungen. 

Ein Zyklus von 26.000 Jahren neigt sich dem Ende Bei den Hindus wird dieser Übergang im Jahr 2012 als die Stille zwischen dem Ein- und Ausatmen beschrieben (Brahma), die vollkommen Neues hervorbringt. Das Ende des aztekischen Mayakalenders ist ja ausreichend in aller Munde, und in den alten vedischen Schriften ist für diesen Zeitraum das Ende des Kali-Yuga zu finden...das Ende eines dunklen Zeitalters. Kosmische Veränderungen sind wissenschaftlich bestätigt und 2012 wird es eine planetarische Konstellation geben, die eben auch nur alle 26.000 Jahre möglich ist. Die Erdachse zeigt zu diesem Zeitpunkt (21.12.2012) genau in das Zentrum der Milchstrasse. 

Was passiert bereits? Die Zeit beschleunigt sich, Energiefrequenzen (kosmisch) erhöhen sich, das ErdMagnetgitter schwächt sich ab. Dies alles sind Veränderungen, auf die wir körperlich und psychisch stark reagieren, ebenso reagiert die Erde...sie und wir durchlaufen einen Reinigungsprozess. Dies kann sich körperlich sehr unangenehm anfühlen und sich im globalen Bereich als chaotisch zeigen (Naturkatastrophen). Ego-Strukturen zerbrechen. Wenn wir aber wissen, dass alle alten Strukturen auf- bzw. zerbrechen müssen - sie können gar nicht anders durch die neuen Energien - können wir unser Bewusstsein auf das Positive dahinter richten. Auf eine Zukunft der Menschlichkeit, der Herzverbindungen, auf ein Bewusstsein, dass alles mit allem Verbunden ist. 

Für mich ist es das vielfach genannte Christusbewusstsein, welches das Potenzial besitzt, genau diese Realität zu erschaffen, von dem in meinem geliebten Musical"Hair" :-) gesungen wurde: The Age of Aquarius.

Die Herausforderung, die diese Zeit mit sich bringt, ist von vielschichtiger Stärke. Und sie wird uns immer wieder vor die Entscheidung stellen: "Habe ich jetzt Angst, weil nichts mehr im Außen eine Sicherheit bietet?" oder bleibe ich zentriert, im Vertrauen auf den Wandel, im Vertrauen auf das Große und Ganze. Auf Gott.

Seien wir uns bewusst, dass wir durch unsere Reaktion bzw. Entscheidung daran beteiligt sind, wie der Wandel ausgeht. Das Wichtigste, was wir in dieser Zeit machen können ist, uns auf die wesentlichen Dinge zu konzentrieren, bei uns selbst zu bleiben, den heilgen Raum in unserem Herzen finden und das Leben/die Erde lieben und respektieren. Gehen wir in einen Raum der inneren Stille, denn das wird der Ort sein, der uns immer als "Sicherheit" bleibt.

Sehen wir die Zeit als Chance, in ein neues ganzheitliches Zeitalter zu transformieren.

 

© Text - 2010 - 2013 Corinna Glockenmeier

 

 

Botschaft eines Ältesten der Hopi-Indianer Nordamerikas zu dieser Zeit:

 

"Da ist ein Fluss, der jetzt sehr schnell fließt. Er ist so groß und schnell, dass er vielen Angst macht. Sie werden versuchen, sich am Ufer festzuhalten. Sie werden sich fühlen, als würden sie auseinander gerissen und sehr leiden. Wisse, der Fluss hat seine Bestimmung. Die Ältesten sagen, wir müssen das Ufer jetzt loslassen, uns in die Mitte des Flusses vorstoßen, die Augen offen und den Kopf über Wasser halten. Und ich sage, siehe wer dort mit dir drin ist und feiere. Zu diesem Zeitpunkt der Geschichte sollten wir nichts persönlich nehmen, am wenigsten uns selbst. Denn in dem Moment wo wir es tun, kommt unser spirituelles Wachstum und unsere Reise zu einem Stillstand. Die Zeit des einsamen Wolfes ist vorbei. Sammelt Euch! Streicht das Wort "Kampf" aus Eurer Einstellung und Vokabular. Alles, was wir jetzt tun, muss in heiliger Weise und als Feier unternommen werden. Wir sind die, auf die wir gewartet haben."

 

********************************************************************************************

Hier kommen einige QuantenWissenschaftler zu diesem Thema zu Wort:

 

Gregg Braden über das Jahr 2012

 

 
www.youtube.com
Gregg Braden, der Verfasser von "Fractal Time" und "The Divine Matrix" erkärt, was uns am 21. Dezember 2012 erwarten wird.

 

********************************************************************************************

 

Eckart Tolle - Interview

 

www.youtube.com
Unsere Erde durchläuft augenblicklich einen kritischen, transformativen Prozess, der u.a. abhängig vom Grad der Bewusstheit der Menschheit ist. Je eher der kollektive Mensch aus seinem destruktiven Traum erwacht, umso leichter und weniger schmerzvoll wird dieser Prozess für alle Beteiligten. ...

 

********************************************************************************************

 

Dieter Broers über den Zeitwandel

 
 
 

Interview mit Dr. Dieter Broers -Was passiert ...
14 Min. - 31. Okt. 2009

 

 

 

 

 

 

********************************************************************************************

 

© Text - 2010 Corinna Glockenmeier


Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!